Quantitative Ungleichheits- und Familienforschung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Schwerpunkte der Lehre

Der Lehrstuhl für Quantitative Ungleichheits- und Familienforschung ist in der Lehre mit für die Ausbildung in Sozialstrukturanalyse sowie der Quantitativen Methodenlehre zuständig. Im Master-Studiengang übernimmt der Lehrstuhl die Ausbildung im Bereich der Panel-Methodologie.

Folgende Veranstaltungen werden regelmäßig vom Lehrbereich Brüderl angeboten:

  • Sozialstrukturanalyse
  • Multivariate Analyseverfahren

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls befassen sich in ihren Lehrveranstaltungen insbesondere mit Themen aus folgenden Bereichen:

  • Familiensoziologie
  • Arbeitsmarktsoziologie
  • Migrationssoziologie
  • Soziologie sozialer Ungleichheit
  • Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung

Servicebereich